Zur Geschichte des Männerchores "Eiche 1877" e.V. Fredersdorf

Der heutige Männerchor "Eiche 1877" e.V. wurde am 16. Januar 1877 als Männerchor "Eiche" gegründet. Im Gründungsvorstand waren nach Überlieferungen die Sänger Sucker, Krohn und Windpfennig. Den Beweis dafür finden wir im heute noch in unserem im Original erhaltenen ersten Statut des Vereins. Als Vereinsabzeichen wurden ein Eichenblatt und eine Lyra gewählt.

 

Warum sich der Männerchor "Eiche" nannte, kann heute nur noch vermutet werden. An den Ortseingängen von Fredersdorf stand jeweils eine Eiche. Diese wurden nach den Befreiungskriegen 1813 als "Friedenseiche" gepflanzt. Die Vermutung liegt nahe, daß die Sänger sich diese Eichen zum Vorbild genommen haben. Der Männerchor "Eiche" sollte aber nicht der einzige Chor in Fredersdorf bleiben. 1883 gründete sich ein zweiter Männerchor unter dem Namen "Sängerbund". Fredersdorf zählte damals etwa 600 Einwohner. 1927 schlossen sich die beiden Chöre unter dem Namen "Sängerbund Eiche 1877" zusammen. Über die nächsten Jahre des Chorlebens können wir leider keine Aussagen machen, da in den Jahren des Zweiten Weltkrieges die meisten Chorunterlagen verlorengegangen sind.

 

1946 kamen  Fredersdorfer und Neuenhagener Sänger zusammen, um den Chor wieder ins Leben zu rufen. Erst ab 1946 gibt es auch wieder genauere Aufzeichnungen über das Wirken des Chores. Die Jahre nach dem Krieg waren für die Sänger nicht einfach. So wurde Holz und Kohle mit zur Sangesstunde gebracht, um den Ofen im Übungsraum zu heizen. Chormitglieder, die nicht mehr so gut zu Fuß waren, wurden abgeholt. Die Sangesbrüder  unterstützten sich eben, wenn es nötig wurde. So wurden Weihnachtsfeiern durchgeführt, bei denen der Weihnachtsmann die Kinder der Sangesbrüder beschenkte. Radtouren an die umliegenden Seen waren immer ein Erlebnis. Später ging es dann mit dem Bus oder dem eigenen Pkw in die Ferne. Gartenfeste und Feiern in den ortsansässigen Cafés und Biergärten sind in den Aufzeichnungen beschrieben.

 

Zu allen Anlässen stand der §1 unseres Statuts

 

Durch Gesang das Leben zu erheitern -

 

im Vordergrund.

 

In den folgenden Jahren und Jahrzehnten ging es mit dem Männergesang in Fredersdorf gut voran. Der Chor nahm an Einstufungen teil und war Teilnehmer des Bezirkssängertreffens. Er wurde als Volkskunst - Kollektiv ausgezeichnet. Zu den Auftritten des Chores gab es immer viel Beifall. 1981  wurde zum ersten Mal eine Chorkleidung ( grüne Westen mit rotem Binder) angeschafft. Ein Sangesbruder stiftete die Chorabzeichen. Die Chorkleidung wurde in den letzten Jahren weiter ergänzt und kann dank der Spende eines Sangesbruders weiter vervollkommnet werden.

1983  lernten wir den  Weißenborner Männergesangsverein kennen. Während unserer Besuche  tauschen wir Erfahrungen aus und pflegen  persönliche Freundschaften. Zum Männerchor "Frohsinn 1880" Neuenhagen halten wir regen Kontakt. Bei  unseren gemeinsamen Übungsstunden  proben wir neue Lieder.

 

2001 beschlossen die Sänger, zum Jubiläum eine neue Vereinsfahne anfertigen zu lassen. Im Februar 2002 wurde sie dann fertiggestellt und konnte Dank der vielen fleißigen Spender auch bezahlt werden. Am 1. Mai wurde unsere neue Vereinsfahne im Rahmen einer Feierstunde geweiht. Zur heutigen Festveranstaltung möchten wir sie mit Stolz vorstellen und uns bei allen bedan-ken, die sie durch ihre Spende ermöglicht haben.

 

Am 6. März bekam der Chor vom Bundespräsidenten Herrn Horst Köhler die Carl-Zelter-Plakette verliehen. Die höchste deutsche Ehrung für Laienchöre.  Überreicht wurde sie während einer Feierstunde aus Anlass des 125. Chorjubiläums des Männerchor „Frohsinn 1880“ Neuenhagen von der brandenburgischen  Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur,

Frau Prof. Dr. Johanna  Wanka.

 

Zum 130. Geburtstag unseres Chores erschien in der Schriftenreihe des Heimatvereins Fredersdorf / Vogelsdorf die Chronik

         

                    130 Jahre Männerchor „Eiche 1877“e.V.

 

In ihr wird die Geschichte des Chores soweit wie möglich in Bild und Schrift dargestellt.

 

- die Chronik kann beim Vorsitzenden käuflich erworben werden-

 

Im Männerchor "Eiche1877" e.V. singen zur Zeit 26 Sänger. Sie versuchen mit viel Fleiß und Stimme, das Publikum zu begeistern. Seit vielen Jahren bemühen wir uns, Männer aller Altersstufen für den Gesang zu interessieren und als Mitglieder zu gewinnen. Wir würden uns freuen, auch den einen oder anderen Gast unserer heutigen Festveranstaltung recht bald zu unseren regelmäßigen Übungsstunden begrüßen zu können.